Leitung : Julian Pontus Schirmer

Der junge Wiesbadener Dirigent Julian Pontus Schirmer ist seit Juli 2021 Chefdirigent der Sinfonietta Hofheim. Gastengagements führen ihn zum Musikkollegium Winterthur, zur Neuen Philharmonie Westfalen und zur Philharmonie Baden-Baden. Von 2018 bis 2020 war er als 2. Kapellmeister am Theater und Orchester Heidelberg engagiert.
Als Geiger und Bratscher spielte Julian Pontus Schirmer u.a. im Bundesjugendorchester. Namhafte Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Kurt Masur und Sebastian Weigle prägten dabei seine musikalischen Vorstellungen. Julian Pontus Schirmer studierte Musikwissenschaft in Berlin und Orchesterdirigieren in der Klasse von Prof. Gunter Kahlert, Prof. Nicolás Pasquet und Prof. Ekhart Wycik in Weimar.
Bereits während des Studiums war er musikalischer Leiter des Sommertheaters Weimar-Tiefurt, welches sich der Aufführung klassischer Werke des 18. Jahrhunderts widmet. Darüber hinaus leitete er Produktionen von The Turn of the Screw (Britten) in Weimar, Così fan tutte (Mozart) und zuletzt La Dame blanche (Boieldieu) bei der Jungen Oper Rhein-Main.
Julian Pontus Schirmer ist mehrfacher Preisträger des Wettbewerbs Jugend Musiziert und war Stipendiat der Carl-Hempel-Stiftung, der Studienstiftung des deutschen Volkes und des Deutschlandstipendiums. Von 2021 bis 2023 wird er als Stipendiat der Akademie Musiktheater heute von der Deutsche Bank Stiftung gefördert.

 

Bläsercoach : Paul Landsiedel

Erstes Engagement in den 1960ern als Hornist im Kurorchester Kassel Wilhelmshöhe. Studium am Institut für Rundfunktechnik in Nürnberg, Abschluß Tonmeister(VDT). Anstellung im Hessischen Rundfunk. 1966 Studium Musikwissenschaften und freier Tonmeister am HR. In den folgenden Jahren Studioarbeit in Frankfurt und München. 1980 Gründung Tonstudio AUDIOLAB GmbH mit Schwerpunkt Musikproduktion, Hörspiel, Filmsynchronisation. Seit 1990 1.Hornist in der Frankfurter Orchestergesellschaft und Leiter der Bläserproben. Ab 2009 Mitglied des Akademischen Orchesters der freien Universität Frankfurt und Leiter der Blechbläsergruppe Unibrass, außerdem im Holzbläserquintett Affabile und im Blechbläserquintett Limesbrass sowie Arrangeur.

Im Herbst 2018 entstand der Kontakt zur Sinfonietta Hofheim - zunächst als Hornist, dann als Leiter der Bläsergruppe, die inzwischen von ihm zum eigenen Ensemble und zum respektablen Teil des Orchesters geformt wurde.